11 Gründe für die Elterngeld-Optimierung beim 1. und 2. Kind

Was ist Elterngeld-Optimierung und welche Gründe sprechen dafür

Ist Dir der Begriff der Elterngeld-Optimierung noch unbekannt? Überlegst Du aktiv Einfluss auf die Höhe Deines Elterngelds zu nehmen? Dann bist Du schon mittendrin. Ich zeige Dir, was Elterngeld-Optimierung ist und welche Gründe für eine Optimierung des Elterngelds beim 1. und 2. Kind sprechen und wie Du starten kannst.

Was ist Elterngeld-Optimierung?

Bei der Elterngeld-Optimierung nimmst Du gezielt Einfluss auf die Höhe Deines Elterngelds. Durch Maßnahmen und Strategien, die je nach Situation zu einem bestimmten Zeitpunkt durchgeführt werden, steigt Dein Elterngeldanspruch und Du nutzt Deinen verfügbaren Elterngeldbezug 100% aus.

Die Optimierung des Elterngeld zielt auf eine Erhöhung des Elterngelds ab und soll Einbußen durch z.B. Teilzeitarbeit abmildern. Diese Optimierung ist nicht zu verwechseln mit einer Beratung, in der die Grundlagen des Elterngelds besprochen werden.

Die Elterngeld-Optimierung geht über eine Beratung deutlich hinaus und betrachtet auch Lebensumstände, die eine Elterngeldberechtige bisher unbeachtet gelassen hat, aber für die Höhe des Elterngelds relevant sind.

Diese Gründe sprechen für eine Elterngeld-Optimierung beim 1. Kind:

🔥 Du bist noch nicht beim Höchstsatz von 1.800€ Basiselterngeld angelangt.

🔥 Du willst Dein volles Potenzial an Elterngeldbezug ausschöpfen.

🔥 Du willst bereits beim 1. Kind die Weichen für ein hohes Elterngeld vom 2. Kind stellen.

🔥 Du kannst Dein Elterngeld nicht nach meinen Strategien beim 2. Kind optimieren und wendest daher die Strategien vom 1. Kind wieder an.

Wenn Du diese Voraussetzungen erfüllst, dann ist hier Dein Weg zu mehr Elterngeld beim 1. Kind.

Es gibt auch gute Gründe, das Elterngeld beim 2. Kind gezielt zu erhöhen:

🔥 Du hast nach dem 1. Kind nicht wieder gearbeitet.

🔥 Du hast nach dem 1. Kind nur Teilzeit gearbeitet.

🔥 Dein Arbeitsvertrag ist während/nach der Elternzeit ausgelaufen.

🔥 Wenn Du nach der Elternzeit vom 1. Kind nur in einem Mini-Job gearbeitet hast.

🔥 Wenn Dir Dein Arbeitgeber keine Teilzeit genehmigt / genehmigen wird.

🔥 Wenn Du zwischen den Geburten in einem anderen Job arbeitest, in dem Du weniger verdienst, als vor dem 1. Kind.

🔥 Wenn Du in der 1. Elternzeit wieder schwanger geworden bist und dann nur noch für ein paar Monate im Beschäftigungsverbot „arbeitest“.

Je nach Abstand der Kinder und dem Grund für die Elterngeld-Erhöhung würde Dein Elterngeld sonst viel niedriger oder nur in Höhe des Mindestsatzes ausfallen. 😭 (siehe Grafik unten)

Entwicklung des Elterngelds beim 2. Kind ohne Elterngeld-Optimierung

Es geht auch anders

🥳 Damit das nicht passiert, habe ich Strategien entwickelt, wie Du auch in diesen Situationen wieder das gleiche Elterngeld wie beim 1. Kind bekommen kannst.

➡️ Schreib mir, mit Deiner Situation und mein Team und ich beantworten Dir die Frage, ob sich eine Elterngeld-Optimierung beim 2. Kind bei Dir lohnt. 😎

Happy Elterngeld-Optimierung,
Diana

Wer sollte das Elterngeld beim 2. Kind optimieren?

Eigentlich jede, bei der die Voraussetzungen vorliegen und die noch genug Zeit zur Umsetzung hat.

Hier sind ein paar Beispiele für Geburtskonstellationen, die jetzt loslegen sollten:

K1 2021 K2 2024

K1 2021 K2 2023

K1 2022 K2 2023

K1 2022 K2 2024

K1 2022 K2 2025 (ist noch eine Weile hin, aber der Vollständigkeit halber schon erwähnt)

Du kannst das Elterngeld auch beim 3. Kind gezielt erhöhen. Da müssen wir uns aber ggf. die Konstellation genauer anschauen. Schreib uns gern eine Mail an team@zweitoechter.de und wir checken Deine Situation kurz ab.

Wie kann ich starten?

Wenn Deine Geburtskonstellation dabei ist, zeige ich Dir in diesem Selbstlernmaterial, wie Du die Elterngeld-Optimierung beim 2. Kind in Deinem Fall umsetzt.

Hi, ich bin Diana, Mentorin für mehr Elterngeld.

Ich habe den Elterngeld-Trick entdeckt und berate seit 2019 Mamas, wie sie mehr Elterngeld bekommen können: beim 1. Kind und jedem weiteren Kind.

➡️ WILLST DU MEHR ELTERNGELD ODER WIEDER DAS GLEICHE ELTERNGELD WIE BEIM 1. KIND?

Teile diese Infos mit Deiner Freundin und leite den Artikel gleich weiter! 🔥

Womit kann ich dir heute helfen?

Wow, es gibt so viel zu erfahren und zu besprechen. Loooos gehts!

Erhöhe Dein Elterngeld Beim 1. Kind

Lerne, wie Du Dein Elterngeld und Mutterschaftsgeld beim 1. Kind erhöhst

Produktmockup KICKSTART ELTERNGELD

mehr Elterngeld beim 2. Kind

Wie Du den Elterngeld-Trick beim 2. Kind gewinnbringend umsetzt

Elterngeld-Booster

1:1 FINANZ-MENTORING FÜR MAMAS

Ich helfe Dir mit Deinen Finanzen während der Familienplanung

Mamas Money Catalyst - 1:1 Coaching mit Diana Leib

Teile diesen Artikel

Related Posts

21 Monate zwischen Kindern: Was passiert mit dem Elterngeld? 13 Fakten übers Elterngeld, die Du nicht ändern kannst

Comments

    • Laura
    • 9. Januar 2024
    Antworten

    Hey, ich heiße Laura und bin 27 Jahre jung. Ich habe eine Tochter die 11 Monate alt ist und bin in der 4 Woche schwanger. Ich habe 1,5 Jahre Elternzeit genommen. Ich arbeite in der Pflege und bekam direkt ein Berufsverbot. Jetzt ist die Frage wie ich es meinem Arbeitgeber sage und ob ich meine Elternzeit kündige, da ich eh wieder im BV rutsche ? Bekomme bei 3497€ brutto Elterngeld von 685€ zurzeit. (Ist EG plus- Nach den 6 Monaten Basis) . Ich weiß nicht ob ich Anspruch habe wieder irgendwie das selbe eg wieder zu bekommen.
    Liebe Grüße , Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

0 shares