Waldspiele für Kinder ab 3 Jahren

Waldspiele für Kinder ab 3 Jahren

Im Wald gibt es für Kinder einiges zu entdecken, ausreichend Platz für Bewegung und viel frische Luft. Wenn Du darüberhinaus ein paar Spiele mit Deinen Kindern im Wald spielen möchtest, habe ich hier 4 Ideen für tolle Waldspiele für Kinder ab 3 Jahren.

Naturgegenstände suchen

Die Kinder werden dazu eingeladen, nach kleinen Schätzen in der Umgebung zu suchen, z.B. Stein, Zapfen, Blüten, ein leeres Schneckenhaus.

Anschließend sitzen alle Kinder gemeinsam im Kreis und zeigen ihre Schätze, die sie in die Mitte legen.

Wir sprechen darüber, was ihnen besonders an diesem Gegenstand gefällt.

Barfusspfad – Naturgegenstände wahrnehmen

Bei diesem Spiel sammeln wir gemeinsam mit den Kindern in großen Schuhkartons die unterschiedlichen Naturmaterialien, z.B. Zapfen, Moos, Gras, Stöckchen, Erde, Sand und Blätter.

Dann schauen wir uns den Inhalt der Kartons an, betrachten, fühlen, riechen, horchen und sprechen über die Gegenstände.

Anschließend ziehen wir die Socken aus und laufen langsam barfuß von Karton zu Karton.

Wie fühlen sich die Gegenstände barfuß an?

Blätterkrone

Von einer Wellpappe schneiden wir Streifen, die etwas länger als dem Kopfumfang entsprechen. Die Wellen müssen senkrecht verlaufen. Mit Klebeband verschließen wir die Streifen zu einem Ring, so dass er auf den Kopf des Kindes passt. In die Wellöffnungen stecken die Kinder Farnkraut oder Blätter.

Wer ist nun Königin oder König des Waldes?

Hütte bauen

Zusammen bauen wir eine Hütte im Wald. Wir suchen eine geeignete Stelle, wo mehrere Bäume dicht beieinander stehen. Die Stämme verbinden wir mit reißfesten Schnüren zu einem Kreis oder Rechteck. Gemeinsam suchen wir nun nach heruntergefallenen Zweigen und Ästen. Diese stellen wir an die Schnüre und befestigen sie durch Zusammenbinden oder Zwischenschieben. Dazwischen werden Zweige und Grasbüschel oder Farnkraut gebunden. Ein Spalt bleibt für den Eingang frei.

Extra: Stick-lets

Wer schneller einen kleinen Unterschlupf oder eine Hütte bauen will, der kann auch Stick-lets verwenden. Mit diesen flexiblen Konnektoren können Stöcke leicht zu größeren Gebilden verbunden werden. Sie fördern beim Bauen verschiedene Fähigkeiten von der kindlichen Fantasie bis zur Geschicklichkeit. Uns helfen sie vor allem beim Anfang. So sind schnell mal 3 Stöcke verbunden und fallen nicht so leicht wieder auseinander.

Die Stick-lets bestehen aus recyclebarem Silikon aus fairer Fertigung in Taiwan. Natürlich sind sie frei von BPA, PVC, Blei und Phthalaten und sind langlebig, wiederverwendbar und wasserfest. Sie kommen in 6 verschiedenen Farben.

Bei afilii kannst Du Dich näher zu den Stick-lets informieren und einen Anbieter finden. Ich finde, sie sind ein schönes Geschenk zum Kindergeburtstag. <3

Weiterlesen

Gehmeditation mit Kindern (auch im Wald möglich)

Pinne diesen Artikel:

Teile diesen Artikel

Related Posts

Weibliche Vorbilder aus Wissenschaft und Gesellschaft Besuch einer Freilerner-Gemeinschaft auf Bornholm, Dänemark

Comments

  1. Pingback: Wir entdecken die Wildnis vor unserer Haustür - zweitöchter

  2. Pingback: Naturkind-Bücher: Für kleine Entdecker der Natur - zweitöchter

    • Kristin
    • 29. Mai 2019
    Antworten

    Joscha sammelt grade wahnsinnig gerne Stöcke, aber aufgrund mangelnden (kindgerechten) Equipments scheitern die größeren Bauprojekte meist. Kurzum: Wir würden uns wahnsinnig über die Stick-lets freuen. Und auch noch aus Taiwan… da habe ich fast ein Jahr gelebt und mich verbindet immer noch eine innige Beziehung mit Land und Leuten. <3

    1. Antworten

      Liebe Kristin,
      herzlichen Glückwunsch. Du hast ein Sets der Stick-lets gewonnen.
      Liebe Grüße,
      Diana

    • Nicole
    • 26. Mai 2019
    Antworten

    Ich werde sicher mal den Barfusspfad testen. Süße Idee. Dankeschön

  3. Antworten

    Ich würde tatsächlich die Stick-lets gerne ausprobieren. Unsere Tochter und ihre Freunde spielen sooo viel mit Stöcken, sie bauen Indianer-Tipis, Hindernisse, Angeln… Gerade beim „Hausbau“ sind die Stick-lets sicherlich eine große Hilfe.

    Viele Grüße Karin

    • Irene
    • 25. Mai 2019
    Antworten

    Den Barfuß-Pfad möchte ich unbedingt ausprobieren. Tolle Idee, ihn mit Fühlen und Riechen so richtig zu zelebrieren! Das ist bestimmt auch für uns Eltern spannend und wohltuend. Ein Erlebnis für die ganze Familie 🙂

    • Katharina Frank
    • 21. Mai 2019
    Antworten

    Der Barfußpfad klingt total gut. Den möchte ich unbedingt mal mit meinen Kindern ausprobieren. Macht Spaß und tut Gutes für die Füße.

    • Annett
    • 20. Mai 2019
    Antworten

    Ich wollte gern Mal einen Waldtrommelpfad bauen mit verschiedenen Gefäßen zum Trommeln, die man erst suchen und finden muss und welche immer in Klangweite voneinander entfernt sind.

      • Melanie
      • 25. Mai 2019
      Antworten

      Der Hütte bauen ist unser Favorit

        • Jenny
        • 28. Mai 2019
        Antworten

        In Hütten spielen ist hier bereits ein großer Hit, selber bauen wird wohl auch demnächst kommen. Was wir aber demnächst umsetzen werden ist der Barfußpfad, allerdings fest im Garten mit den selbst gesammelten Dingen aus dem Wald.

    • Alexandra
    • 18. Mai 2019
    Antworten

    Danke für die Vorstellung, solche Sticklets kannte ich noch nicht, aber die Idee dahinter ist klasse, gerade fürs Kindergartenalter, wo selber binden oder befestigen mit Fäden noch schwerer fällt. Wir würden gern mal solche Behausungen bauen, vielleicht auch erst mal für die Puppe in mittelgross. Was wir auch schön finden und manchmal machen ist Waldkunst, also Herzen oder mandala-artige Kreise aus Blüten, Blättern, Steinen etc legen. Liebe Grüße Alexandra mit Julia

      • Gudrun Siebel
      • 19. Mai 2019
      Antworten

      Eine Hütte zu bauen , das wäre ein tolles Erlebnis für meine Enkel!Die Stick-lets sind dafür ein prima Hilfsmittel!

    • Claudia
    • 18. Mai 2019
    Antworten

    Hütte bauen und sammeln haben wir schon öfter gemacht, schön ist auch Mandalas oder andere Bilder aus den gesammelten Dingen zu legen. Aber die Idee mit Wellpappekronen zum Sachen reinstecken find ich gut, das werden wir testen.

      • Sandy Busche
      • 24. Mai 2019
      Antworten

      Wir würden eine Hütte im Wald bauen und es uns dort schön gemütlich machen. Danke für die super Tips und die Möglichkeit, für den tollen Gewinn!

    • Maren Valentin
    • 18. Mai 2019
    Antworten

    Uiii…wir lieben es Bafuss zu laufen! Auf die Idee vorher Material einzusammeln, bin ich noch garnicht gekommen. Das werden wir gleich Nachholen.
    Und sollte es regnen, bauen wir uns eine Höhle.
    Vielen Dank für soviel Input:)

      • Nic
      • 20. Mai 2019
      Antworten

      Ich habe dich und deine Seite gerade durch Zufall gefunden und bin sofort wahnsinnig verliebt. Du beschäftigst dich genau mit all diesen Themen, die einem als Mama heutzutage so im Kopf rum schwirren. Bitte mach weiter so und lass mich teilhaben an all deinen wundervollen Ideen.
      Dies Stick-lets würde ich sofort in meinen Rucksack packen und beim nächsten Waldbesuch in einer kleinen Hütte verarbeiten 👏🏻

      1. Antworten

        Danke für Dein liebes Feedback und ich hoffe, ich kann Dich auch in Zukunft begeistern!
        Liebe Grüße,
        Diana

    • Elisa Petrick
    • 18. Mai 2019
    Antworten

    Wir bauen so gerne Hütten 🙂
    Das Suchspiel nach Gegenständen werden wir das nächste Mal ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

0 shares