Auf einem guten Weg – Serie Lebensträume

Interviewserie "Träum Mama träum" über Lebensträume von Müttern - Lydia von lydialovescoconut

Dies ist das dritte Interview der Serie „Träum Mama träum“ über Lebensträume von Müttern. Lydia träumt davon, im Hier und Jetzt zu leben und mit ihrer Familie zu reisen. Sie arbeitet hart an sich selbst um alte Glaubenssätze aufzulösen und ihre hohen Erwartungen zu erfüllen. Dabei ist sie auf einem guten Weg, denn sie befindet sich gerade mit ihrer 4-köpfigen Familie auf Weltreise. Lass Dich inspirieren und höre verdammt noch mal nie auf zu träumen!

 

Wovon träumst Du heute?

Von mehr Leichtigkeit, Zufriedenheit und Freude in meinem Leben. Und mittlerweile weiß ich auch, dass einem diese Dinge nicht von selbst zufliegen. Sondern, dass es ein ganzes Stückchen Arbeit an sich selbst bedeutet, da anzukommen, wo man hin möchte. Wo ich hin möchte, nicht wo man hin sollte. Außerdem träume ich von mehr Unabhängigkeit, von weniger Regeln (bspw. Stichwort Schulpflicht, 9 to 5 Job), von einem freieren Leben für meine Kinder, meinen Mann und mich, umgeben von Gleichgesinnten. Und vor allem Zeit, das wichtigste Gut, was wir haben.

 

Wovon hast Du als Kind geträumt?

Das kann ich gar nicht mehr so genau sagen. Auf jeden Fall von einer heilen Welt. Von einer intakten kleinen Familie mit Mann, ein oder zwei Kindern, einem Häuschen, genug Geld und natürlich vom Reisen. Früher wollte ich im Reisebüro oder am Flughafen arbeiten, damit ich wenigstens ein bisschen „Reiseluft“ schnuppern kann. Oft habe ich Flugzeugen oder Zügen sehr sehnsüchtig hinterher geschaut, weil ich auch gerne darin sitzen wollte. Und ich wollte immer in Berlin wohnen.

 

Wo siehst du dich in 5 Jahren?

Das kann ich aktuell gar nicht so genau beantworten. Wir befinden uns gerade in einer Art Umbruchphase und wissen noch gar nicht so recht, wo es uns hinführen wird.

Was ich aber auf jeden Fall finden möchte, ist meine Berufung außerhalb des Mama-Daseins. Ich liebe meine Kinder über alles. Aber in mir wächst der Wunsch immer mehr, auch wieder Dinge für mich zu tun und noch eine andere Aufgabe zu finden. Nur Mama sein erfüllt mich nicht. Ich habe da schon einige Ideen, an denen ich auf unserer aktuellen Reise noch feilen möchte. Und bin selbst sehr gespannt darauf, wo es mich und uns hinführen wird. Die Hauptsache ist aber, dass wir als Familie zusammenhalten.

 

Was steht deinen Lebensträumen momentan im Weg?

Ich. Meistens bin ich es selbst. Oder noch immer der „man“ in meinem Kopf, der sagt „So kann man doch nicht leben. So wird man doch nicht glücklich. So wird doch aus den Kindern nichts, man muss doch zur Schule gehen und eine sichere Ausbildung machen. Wenn jeder nur das machen würde, was er will, wo würde man denn da hinkommen.“ Alte Glaubenssätze, die ich beginne aufzubrechen und an denen ich immer wieder arbeiten darf. Außerdem scheitere ich oft an meinen zu hohen Erwartungen. Vor allem an den Erwartungen an mich selbst. Auch die gilt es zu ändern. Ich denke aber, dass ich mich auf einem guten Weg befinde. Der Weg zu mir selbst.

 

Inwiefern unterscheiden sich deine Lebensträume vor und seit deiner Mutterschaft?

Seit meiner Mutterschaft habe ich erst richtig angefangen über mich und die Welt nachzudenken. Früher waren es nur Träume und Schäume, aber jetzt möchte ich auch meine Träume leben. Von einem Haus träume ich nicht mehr, weil es mich zu sehr an einen Ort binden und vom Reisen abhalten würde. Mir ist auch bewusster geworden, wie wichtig die Zeit genau JETZT ist. Nicht in 5 Jahren, sondern jetzt. Die Kinder sind nur jetzt klein, ich habe jetzt mein Baby im Arm, ich kann auch jetzt reisen, nicht erst in 5 Jahren.

Gleichzeitig habe ich aber auch gelernt oder bin noch dabei, dass die Bedürfnisse von so kleinen Kindern wie meinen, oft vor gehen und sich nicht mit meinen decken müssen. Dann heißt es Kompromisse finden, damit jeder zufrieden ist.
Auf jeden Fall kann ich sagen, dass die Mutterschaft mich und mein Denken sehr verändert haben. Ich kann fast nicht anders als mich täglich mit mir selbst auseinander zu setzen.

 

Was brauchst Du, um Deine Träume zu realisieren?

Mut. Das ist das Wichtigste denke ich. Einfach anfangen in die gewünschte Richtung zu gehen und wenn es nicht so laufen sollte wie gewünscht, den Mut haben es wieder zu ändern.

Nichts ist schlimmer, als unglücklich in alten Gewohnheiten festzustecken und nicht zu versuchen es zu ändern. Denn ich glaube man bereut immer nur die Dinge, die man nicht getan hat.

Was ich außerdem brauche, ist die Unterstützung meines Mannes und meiner Familie. Und die nötige Zeit. Ein Baby und ein Kleinkind fordern aktuell fast meine komplette Zeit und Aufmerksamkeit.

 

Womit würdest Du Deinen Tag verbringen, wenn Geld keine Rolle spielen würde?

Dann würde ich noch mehr Reisen, öfter und länger Zeit in fremden Ländern verbringen. Vielleicht auf Dauerreise sein und von unterwegs online oder als Yogalehrerin genug Geld verdienen um davon leben zu können. Außerdem würde ich viel Yoga machen, viel Zeit mit meinen Kindern verbringen, mich mit Ernährung beschäftigen, vielleicht ein Buch schreiben oder etwas über Fotografie lernen. Und surfen lernen. Jedenfalls würde mir nie langweilig werden.

 

Welchen Tipp hast Du an Deine Mitmenschen zum Thema Lebensträume?

Träumen ist wichtig. Höre niemals auf zu träumen. Und dann versuche diesen Traum zu leben.

Wir haben nur dieses eine Leben und niemand bekommt eine Auszeichnung, weil er der Fleißigste war in einem Job, mit dem er unglücklich ist. Es gibt immer Wege und Möglichkeiten was zu verändern, gehe den ersten Schritt und schaue was passiert. Ich glaube daran, dass sich dann alles von selbst fügen wird.

 

Lydia von lydialovescoconutDanke für Deine sehr ehrlichen Antworten. Lydias Blog und mehr über ihre Weltreise mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern findest Du auf ihrem Instagram Account.

 

 

 

 

 

 

 

Hast Du auch einen Traum und möchtest diesen in meiner Serie Lebensträume teilen, dann schreib mir an diana@zweitoechter.de. Ich freue mich über Deine Geschichte!

 

Interviewserie "Träum Mama träum" über Lebensträume von Müttern - Lydia von lydialovescoconut

Interviewserie "Träum Mama träum" über Lebensträume von Müttern - Lydia von lydialovescoconut Zitat

Related Posts

Geburtstagskalender - kostenloses Freebie zum Ausdrucken Urlaubsanspruch während Elternzeit - 4 Tricks und Tipps, die Du kennen solltest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

7 shares